powered by cineweb

Bahnhofstraße
72336 Balingen

Anfahrt

07433 6333
Film Info: 07433 7236


Heute noch im Programm

Bündnis 90 / Die Grünen,
Bürger Energie Zollernalb eG,
Solera Strom & Wärme,
Regional Genial &
Bali-Kino-Palast zeigen


Autark

Leben mit der Energiewende 4

Filmemacher Frank Farenski sitzt vor einem Windrad und rechnet vor: 1 Stunde Windrad ersetzt 3 Tonnen Kohle. Die Kilowattstunde eines Windrades kostet 3 Cent, die von einem Kohlekraftwerk 7 Cent. Der Bürger zahlt für eine Kilowattstunde Strom 27 Cent, für 11 Cent kann er sich diese inklusive Speicherung selbst produzieren. Fossile Energie kostet jedes Jahr mehr, erneuerbare Energie wird immer preiswerter. Unbezahlbar dagegen sind die Endlagerkosten von Atommüll. Warum also diskutieren wir dann immer noch über die Energiewende?

Hierüber wird im Film „Autark“ gesprochen. Zum Beispiel von dem Journalisten Franz Alt mit dem Dalai Lama. „Ohne Energiewende gibt es keinen Frieden. Weil wir unsere Versorgungsprobleme nicht in den Griff bekommen“ betont dieser. Auch Hans-Josef Fell, der Präsident der Energy Watch Group und Vater des Erneuerbare-Energien-Gesetzes kommt zu Wort, weiterhin Uwe Leprich, ehemaliger Leiter Abteilung Klimaschutz Bundesumweltamt, Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer Solarstromspeicher E3/DC, Holger Laudeley von der Laudeley-Betriebstechnik, Saxo Dyzak von Solid Power, Architekt Harald Semke und andere Experten. Fazit: Eigen-Versorgungskonzepte muss man zulassen. Strom, Wärme, Mobilität – das können sich die Bürger und Unternehmen selber organisieren. Denn Eigenversorgung macht frei, frei von Gängelung durch Politik und Konzerne, frei von Kostensteigerungen.

„Autark“ ist der vierte Kinofilm in der Filmreihe „Leben mit der Energiewende“ von Frank Farenski.


Mi 27. Februar um 19.30 Uhr

Eintritt 0,00 €

Reservierung hier

Partner von CINEWEB